Home > Produkte > Löschanlagen > Wasserhochdrucklöschanlagen > Funktionsprinzip
Tragbares Nebellöschgerät von 1938   Das Funktionsprinzip

Die Idee des Löschens mit reinem Wasser in Form von kleinsten Tröpfchen ist bereits seit den dreißiger Jahren bekannt.

Durch den Einsatz modernster Komponenten hat FOGTEC die Löschtechnik soweit optimiert, daß heute hoch effektive Nebellöschsysteme als Alternative zu Sprinkler- und Gaslöschanlagen angeboten werden.
 
Detailansicht
Energieentzug und Sauerstoffverdrängung:

Wassernebelsysteme erzeugen mit speziellen Düsen einen feinen Wassernebel. Über die in Relation zur Wassermenge gewaltige Reaktionsoberfläche der Wassertröpfchen werden dem Feuer schnell große Mengen an Energie entzogen, und das Temperaturniveau wird rapide abgesenkt. Umliegende Gegenstände werden wirkungsvoll vor Hitzestrahlung geschützt. Durch das schlagartige Verdampfen der Nebeltröpfchen werden zusätzlich große Mengen an Energie des Feuers absorbiert.

Gleichzeitig erhöht sich durch die Verdampfung das Volumen des Wassers um das 1640-fache und der Sauerstoffgehalt wird am Brandherd auf ein für Menschen ungefährliches Niveau reduziert. Für jedes Anwendungsgebiet werden der erforderliche Düsentyp und damit die Tröpfchenverteilung, der Durchfluß und die Aktivierungsart individuell bestimmt, wodurch ein effektiver und optimaler Schutz erreicht wird.

Der Nebel bindet einen hohen Anteil der aufsteigenden Rußpartikel. Große Teile der wasserlöslichen Brandgase können ausgewaschen werden.
   
             
   
 
   
 
 
© HOENIG
Wandhydranten
- Impressum -
       
Das Unternehmen Produkte Referenzen Kontakt Planungshilfen / News Baulicherbrandschutz Brandmeldeanlagen Brandschutzpläne Feuerlöscher Feuerlöscharmaturen Füll- Entleerungsstation Kundendienst Löschanlagen Sachverständigenabnahme Schulungen Über- Unterflurhydranten Wandhydranten Funktionsprinzip umweltfreundliche Lösung Anwendungsbereich Die Komponenten Vorteile